Mathe in drei Jahrgangsstufen- Wo liegt der Lösungssschlüssel???

Heute habe ich fünf Stunden alleine unterrichtet, mal wieder… Durch ständigen Lehrerausfall gibt es kaum mehr Doppelsteckungen. Ich sollte einmal beginnen aufzuschreiben, wie viele davon ständig ausfallen.

Drei Stunden Deutsch, eine Stunde Mathe, eine Stunde Sport und dann noch Doppelstunde Englisch in 4/5/6, Pausenaufsicht und alles hintereinander – nicht unbedingt mein Lieblingstag.

Im Matheunterricht wollte ich heute nicht in den ollen Büchern arbeiten und habe ein paar schöne Aufgaben dank der Seite http://www.grundschulblogs.de gefunden und für Klasse 1 habe ich gebastelt.

1) Partneraufgabe
Ich habe es eingeführt und vorgeführt. Jedes Paar bekam einen Umschlag mit Zahlenkärtchen und Rechenzeichen. Sie sollten immer drei Zahlen finden und mit diesen 4 Aufgaben legen- Tauschaufgaben und Umkehraufgaben, zweimal + und zweimal – Diese sollten sie dann aufschreiben.
Beispiel 5 2 7 = + –
5+2=7
2+5=7
7-5=2
7-2=5

Trotz Erklärung und Beispiel gab es Probleme bei der eigenständigen Arbeit. Außer bei einer Gruppe wurde erst willkürlich gerechnet. Bei einem Mädchen fiel mir schon in der Hinführung auf, dass sie einfach nicht zugehört hat. Trotz Handlungsbedarf, Partneraufgabe und Einführung gab es Schwierigkeiten und die Kids hätten eigtl mehr Lehrerhilfe gebraucht, aber da waren ja noch zwei weitere Klassenstufen… :/

Klasse 2 Rechnen im 100er Raum
Eine schöne Aufgabe: Aufgaben mit Lückenfüllern: 45+_____= 100 Das Ergebnis sollte im 100er Feld angemalt werden. Zum Schluss würde ein Muster entstehen. Leider hatten 4 Kinder überhaupt keine Strategien, um diese Aufgaben zu lösen. Keiner hat alleine einen sinnvollen Weg gefunden. Umkehraufgabe bilden, erst die Zehner, dann die Einer subtrahieren. Ich habe mir das eine Weile angesehen und dann noch einmal alles erklärt (etwas enttäuscht). Zwei Kinder haben danach gut weitergerechnet, zwei hatten danach immer noch keine Ahnung… 😦

Klasse 3 Tandemrechnen bis 1000
Einer hatte immer die Aufgabe, der Partner die Lösung, dann wurde gewechselt. Das klappte wohl ganz gut, leider konnte ich nicht viel mitbekommen, wie genau das Rechnen im Team funktionierte.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass alle Aufgaben für sich gut und spannend sind, aber in einer dreijährigen Mischung schwer sind zu unterstützen und zu kontrollieren, vor allem, wenn man alleine ist. Immer wieder gehen Kinder verloren und sind zu sehr auf sich selbst angewiesen.Für mich ist dies wirklich sehr sehr schwierig, da ich das Gefühl habe,keinem wirklich gerecht zu werden…

Ein Kommentar zu „Mathe in drei Jahrgangsstufen- Wo liegt der Lösungssschlüssel???

  1. Mit „ollen Büchern“ arbeite ich auch nur, wenn es sein muss. 😀 Von Zeit zu Zeit mache ich im Unterricht sogar Erklärvideos von gut-erklaert zu Mathe Themen an. Das weckt die Schüler*innen oft ganz gut auf.
    LG

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s