Rückblick 100 Tage Schule

Es ist ein tolles Projekt, die Möglichkeiten für die Kids zu arbeiten und Neues zu lernen sind riesig, aber wenn die Rahmenbedingungen fehlen, dann ist es doch nur der halbe Spaß… Meine Co-Lehrerin konnte an dem Tag nur zwei Stunden in der Klasse sein, die erste Hälfte der ersten Stunde musste sie sich noch um eine Vertretung in der Parallelklasse kümmern, so dass schon der Einstieg etwas „einsam“ war. Für zwei weitere Stunden bekam ich einen Erzieher, der aber einen Lehrer doch nicht ersetzt und es auch nicht so einfach war, ihn einzubinden. In der letzten Stunde war ich ganz alleine… Eltern haben sich auch nicht zum Helfen angeboten, was ich wirklich schade fand, da dies sowohl für die Kids, als auch deren Eltern ein schönes gemeinsames Erlebnis gewesen wäre. Außerdem wären sie eine super Stütze für die Stationsarbeit gewesen. All dies machte den Tag dann unglaublich anstrengend und ich bin nicht zufrieden aus dem Projekt heraus gegangen. Schade…, viele Fotos konnte ich auch nicht machen, da ich einfach nicht die Zeit hatte. Vor allem das Stationslernen war sehr anstrengend. Da ich ja auch Kinder habe, die gerne ausbrechen, nicht selbstständig sind oder sein wollen, hatten sie in dieser Zeit genügend Zeit dafür. Es waren Stationen dabei, die auf eine Hilfe angewiesen sind, Stationen, an denen ein bisschen Kontrolle hilfreich gewesen wäre. Diese zu überblicken war alleine einfach nicht möglich. So bin ich etwas traurig und frustriert nach Hause. Momentan gibt es viele kranke Lehrer, Doppelsteckungen fallen weg, Vertretungsstunden fallen an, und dann noch die dreizügige Jahrgangsmischung. Da bin sogar ich kurz vorm Ausbrennen…

Trotzdem, hier die schönsten Momente und Tipps für die 100 Tage
a9 Morgenarbeit
– die Kinder basteln Kronen: „100 days smarter (www.teacherpayteacher.com)
– Mathe Freiarbeitsblätter zum Thema 100 (Finde die 100)
– Lesezeichen „100 days“

b) Frühstücksbuffet 100 Tage Schule
c) 100 Luftballons aufblasen
d) 100 sek lang seinen Namen schreiben
e) GA 100 Smarties abzählen und graphisch darstellen
– auch hier im Vergleich zu den Jahren davor haben die Kinder unruhiger zusammen gearbeitet. Viele haben keine Konzept gefunden, bei der Aufgabenstellung nicht richtig zugehört und 100 Smarties IM TEAM abgezählt, kaum Strategienutzung

f) Motivation und Spaß vieler Kids beim Stationstraining, wenn auch zu viel Chaos, da alleine

Die Unselbstständigkeit vieler meiner Schüler ist mir wieder extrem aufgefallen. Außerdem wurde immer wieder nachgefragt, weil viele bei der Aufgabenstellung einfach nicht zuhören, Aufgabenstellungen gar nicht oder nur grob lesen. Hier m

Diese Diashow benötigt JavaScript.

uss ich noch Wege und Methoden finden, um an diesen Dingen zu arbeiten

Ein Gedanke zu “Rückblick 100 Tage Schule

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s