Anlauttabelle

img_4982

In diesem Schuljahr arbeite ich „nur“ mit dem Tinto Buchstabenordner als Lehrwerk zum Erlernen der Laute. Ansonsten habe ich die Geburtstagsstationen, das ABC Heft (unliniertes A5 Heft zum jeweiligen Gestalten einer Seite zum Buchstaben/Laut) und zum Abschluss gibt es immer einen Buchstabentest. Da Tinto sonst keine große Rolle in meinem Unterricht spielt, habe ich beschlossen mit dem Worksheet Crafter eine eigene Anlauttabelle zu erstellen und nicht das Buchstabenhaus zu verwenden. Ich habe eine bunte Tabelle für das Zeigen und Aufhängen – und eine schwarz-weiße Tabelle zum Gestalten für die Kinder erstellt. Beide möchte ich heute hochladen. Ich habe sie leicht für den Blog verändert, wegen Begriffe und Bilderrechte und nun kann sie gerne benutzt werden. 🙂

Mit meinen Kids habe ich sie in der letzten Woche eingeführt, kleine Suchspiele gemacht und im Anschluss haben sie mithilfe der Tabelle schon selbst versucht, Wörter zu schreiben. Ich finde diese Arbeit neben dem Buchstabenlehrgang sehr hilfreich und sie gibt den Schülern die Möglichkeit sich im Schreiben von Wörtern auzuprobieren, auch wenn sie noch nicht alle Buchstaben kennen.

https://drive.google.com/file/d/1gjqrvZcz1G204vrF7bXdstvKm6Y6SMMp/view?usp=sharing

img_4981-1

Meine Arbeit mit dem Buchstabenweg

IMG_8289

Heute möchte ich etwas intensiver auf meinen Buchstabenweg für die Erstklässler eingehen, den ich ja auch in den Lernweg integriert habe. Die Vorlage dafür habe ich auf der http://www.zaubereinmaleins.de Seite gefunden. Ich habe diese ausgedruckt, laminiert und im Klassenraum an einer Fensterscheibe angebracht. Darunter befinden sich noch Bilder, mit den jeweiligen Aufgaben, und die Materialien, welche die Kids brauchen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Buchstabenweg hilft den Kindern sich den jeweiligen Geburtstagsbuchstaben selbstständig zu erarbeiten. Sie haben ein Blatt (Tabelle), auf dem sie immer ankreuzen, was sie bei dem jeweiligen Buchstaben schon erledigt haben. Bei den Aufgaben geht es zunächst um das Hören, Sehen, Legen, Stempeln, Schreiben. Anschließend bearbeiten sie den Buchstaben in ihrem Arbeitsheft. Momentan arbeiten wir noch mit Einsterns Schwester, ab dem nächsten Jahr werde ich mich aber nach anderen Heften umsehen, da diese für die meisten meiner Schüler nicht geeignet sind und durch den Buchstabenweg sich die Kinder schon intensiv mit den Lauten auseinandersetzen, weswegen die „Lola“ zu umfangreich ist. Am Ende des Lernwegs befindet sich noch das ABC Heft. Hier gestalten sie zu jedem Laut eine Geburtstagseite. Sie schreiben den Groß- und Kleinbuchstaben mit mehreren Farben groß in die Mitte, malen, kleben, schreiben, stempeln etc. zu dem jeweiligen Laut.
Sowohl die „Lola“ als auch das ABC Heft finden sich auf dem Lernweg der Erstklässler wieder. Für jeden erarbeiteten Buchstaben bekommen sie einen je einen Sticker.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich bin  mit dieser Methode des Buchstabenlernens sehr zufrieden, vor allem durch die Jahrgangsmischung bei uns ist es wichtig etwas anzubieten, was die Kinder selbstständig erledigen können. Sie arbeiten sehr motiviert und haben das System schnell verstanden. Schwächeren Kindern biete ich zusätzliche Hilfen an. Ich habe in manchen Stunden einen Schulhelfer, der bewusst am Hören und Schreiben der Laute mit dem Kind arbeitet. Auch habe ich für einen Schüler erst einmal die „Lola“ komplett herausgenommen und durch etwas anderes ersetzt, weil sie inhaltlich einfach zu unübersichtlich und zu schwer ist. Mit dem Buchstabenweg kommt der Junge aber sehr gut zurecht… 🙂

Link Tipp zum Buchstaben schreiben

Bildschirmfoto 2015-10-03 um 10.10.51
Guten Morgen,
eigentlich ist ja Samstag und auch noch Feiertag, trotzdem passiert es mir immer wieder, dass ich bei meinem Morgenkaffee anfange nach Schulseiten und nützlichen Links zu surfen… Ich bin auf eine kostenlosen Seite gestoßen, mit der man „Handwriting“ Arbeitsblätter kostenlos erstellen kann. Da es keine deutsche Website ist, sind die Druckbuchstaben I und L natürlich etwas anders, trotzdem kann man sie super zum Erstellen von Blättern für die Zwischendurch, zum Üben und Wiederholen von Buchstaben, kleinen Wörtern oder Sätzen nutzen. Man hat verschiedene Optionen beim Erstellen des Blattes. Ich bin begeistert, Kinder, mit feinmotorischen Schwierigkeiten können erst einmal nur nachfahren, andere können schon selbst schreiben.

http://handwritingpractice.net/handwriting/index.html

Meine erstellten Probe Arbeitsblätter zu unserem nächsten Geburtstagsbuchstaben:

Klicke, um auf Nachfahren%20M%20m.pdf zuzugreifen


Klicke, um auf M%20m%20schreiben.pdf zuzugreifen