Nicht so wie geplant…

IMG_6391

Heute beginnt für uns Lehrer offiziell die Schule wieder. Ich war letzte Woche zum Glück schon zum Einräumen da und habe sieben Stunden lang geräumt, einsortiert etc. Eigentlich wollte ich am Montag und Dienstag weitermachen, denn man hat an den offiziellen Arbeitstagen nicht so viel Zeit für den Klassenraum, als wir Lehrer die Nachricht bekommen haben, wir können die Schule bis Mittwoch nicht betreten, da die Grundreinigung und die Versiegelung der Böden noch nicht fertig sei. PRIMA! Man hatte ja nur 6 Wochen Zeit dafür. Das sind genau die Dinge, die es uns Lehrern so schwer machen, immer wieder kommen Faktoren von außen, die man nicht beeinflussen kann und setzen uns zusätzlichen Stresssituationen aus.  Ich habe ja schon etwas vorgearbeitet, aber andere Kollegen, die normalerweise die letzte Woche nutzen, stehen nun vor einem Haufen Arbeit, mit all den anderen Sachen, die zum Schuljahresbeginn noch dazu kommen… Ärgerlich und vermeidbar!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Almost back to school

IMG_6329

Die letzten Wochen habe ich meinen Urlaub genossen, gefaulenzt, gesportelt und entspannt. Ich kann es gar nicht glauben, dass wir nächste Woche am Mittwoch schon wieder mit den offiziellen Vorbereitungen beginnen müssen… Das kommende Schuljahr ist für mich etwas besonderes: Grins, es ist nur ein halbes Schuljahr. Ich gönne mir nämlich ein 6-monatiges Sabbatical, das im Februar beginnen wird. Es wird auf Weltreise gehen!!!!!!!

Trotzdem bereite ich alles so vor, wie die Jahre davor, denn auch das erste Halbjahr soll Spaß machen und die Kids fördern und fordern. Meine Aufgaben bleiben die gleichen, nur das im 2 Hj. jemand meine Stunden übernimmt, und meine Mathelehrerin übernimmt die Klassenleitung in dem Zeitraum. Ein bisschen Angst habe ich um meine Materialien und Orga, da so viel Arbeit und Liebe dahinter steckt. Viele Sachen habe ich selber erstellt oder mit viel Zeit aus dem Internet gesucht, verändert, gedruckt, laminiert, ausgeschnitten, einsortiert etc. Ich hoffe, dass diese Sachen nicht verloren oder kaputt gehen. Auch meine Rituale, Routinen, Klassenraumdeko besteht aus Dingen, die ich in den letzten drei Jahren mit viel Zeit und Engagement zusammen gesucht, ausprobiert habe. Da hat man schon ein bisschen Bedenken, dass im neuen Jahr alles ein bisschen verschwunden oder verloren gegangen ist… :/