Etwas Kleines zum Vatertag…

Auch über grundschulblogs.de entdeckt… Der Blog Klassenkunst http://www.klassenkunst.com/ war der Ideengeber… War ursprünglich für die Mama gedacht. Ich habe es dann auf den Papa verändert und schon hatten wir ein kleines Vatertagsgeschenk. Zunächst haben wir am Smartboard mit Hilfe eines Mind Maps passende Wörter (hauptsächlich Adjektive) gesammelt. Somit hatte jedes Kind genügend Auswahl und konnte passende Wörter für den Papa finden. Die Blume haben wir dann auf bunte Klappe befestigt (nur die Mitte) und ausgeschnitten, hinter den Blütenblätter haben die Kids dann je ein Wort/einen Satz geschrieben. Ich habe nur ein paar fotografieren können, da es immer so stressig ist zwischen Kids und Basteln hin und herzulaufen, außerdem habe ich mein Iphone zum Musikhören an die Boxen angeschlossen. 🙂

IMG_6298

Advertisements

Happy Mother’s Day

Wer meinen Blog kennt, dem werden die Karten bekannt vorkommen. Letzte Woche war unser Kopierer kaputt, weswegen ich auf die Idee vom Jahr davor zurückgegriffen habe. Es war interessant zu sehen wie meine Lerngruppe hier in Berlin arbeitet, im Vergleich zum letzten Jahr. Haha, die meisten Ergebnisse können sich sehen lassen. Es hat nur länger gedauert, die Karten zu basteln und zu schreiben. Ein großes Problem ist und bleibt bei vielen Kids das Zuhören. Obwohl ich alles Schritt für Schritt erkläre, gibt es immer wieder (die gleichen) Kids, die falsch beginnen oder nachfragen und irgendwie gar nicht wissen wie es denn nun funktioniert… Das kann ganz schön anstrengend sein. Die ABs „Meine Mama…“ habe ich über die Website „grundschulblogs.de“ entdeckt und gleich eingesetzt. Tolle Sachen sind dabei herausgekommen! Für die Erstklässler war es aber definitiv zu schwer, die konnten damit noch nichts anfangen. Da fehlt entweder das Vokabular, die Buchstabenkenntnis oder das Aufgabenverständnis, da es doch noch sehr abstrakt war…