Die ersten Tage…

IMG_6514

Die ersten drei Tage mit den Kids sind schon vorbei, ich fühle mich sehr gut vorbereitet, habe schon viele Dinge erledigt und vorbereitet und nehme mir auch etwas Zeit, um an Details zu arbeiten. Die neuen Erstklässler (5 Kinder) werden erst am kommenden Samstag eingeschult. In dieser Woche liegt der Fokus hauptsächlich auf den Wiedereinstieg in das Schuljahr, dem Wiederholen, der Klassenraumgestaltung, dem Einüben des Liedes für unser Programm am Samstag und dem Einsortieren der neuen Materialien. Die Schüler sind sehr gut drauf, kennen und erinnern sich an die Regeln und Rituale, haben die neuen Sachen schon in ihren Ablauf integriert. Neue Plätze wurden verteilt, Tischkarten wurden geschrieben, gestaltet und laminiert, über die Ferien berichtet und geschrieben, an Aufgaben aus dem letzten Jahr ein bisschen gearbeitet. Macht mich fast ein bisschen traurig, dass ich meine so gut strukturierte Klasse ab Februar für ein halbes Jahr (?!?) alleine lassen werde.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Ein bisschen ruhig hier… ;)


Die letzten Wochen vor den Ferien waren noch einmal sehr stressig: Zeugnisse, Chaos sortieren, Bücherlisten, Bestellungen Elternabende, Ausflüge, Schulübernachtung, Klassenraum leer räumen (für die Grundreinigung :/) … Teilweise habe ich auch schon neue Lernwege für einige Kids erstellt und sie haben schon daran gearbeitet. Die Schere war in diesem Jahr besonders groß, was eben auch noch mehr Differenzierung bedeutet. Bin gespannt, was das neue Schuljahr mit sich bringt. Ich gebe vier Kinder ab, bekomme fünf Erstklässler.
Heute ist mein letzter Urlaubstag in den USA, morgen gehts schon wieder nach Hause. 😦 Natürlich war ich wieder fleißig bei Lakeshore Learning, Target und Dollar Tree für die Schule shoppen. Ich freue mich schon, die neuen Sachen zu nutzen, von Pocket Charts über kleine Geschenke und Sammelkarten für die Schüler ist alles dabei. Ein paar Lehrerfotos habe ich auch gemacht. 😉

Ein kleines Ferien-Update aus den USA

Uiuiui, heute habe ich ganz große Augen bekommen und meine Dollar für Schulmaterialien ausgegeben- ich muss zugeben- mit breitem Grinsen und leuchtenden Augen: Ich war bei „Lakeshore Learning“, der Ikea für Lehrer… 🙂
http://m.lakeshorelearning.com/h5/index/
Als ich noch in Venice Beach gewohnt habe, habe ich immer da eingekauft und auch viele Dinge mit nach Deutschland genommen. Das Angebot ist einfach UNGLAUBLICH, es macht wahnsinnig Spaß rumzubummeln, ein Paradies für Lehrer, von Lernspielen über fertig ausgearbeitete Unterrichtseinheiten, Classroom Management, Sticker, Belohnungssysteme und und und, es gibt einfach alles, die Preise sind auch in Ordnung. Außerdem gibt es ein Mega Laminiergerät, an dem nan alles laminieren kann, wohooo!!!! Hehe und an der Kasse gabs dann nochmal extra Savings und einen „Teacher’s Planner“, weil ich noch im System stehe, mit meiner alten Venice Beach Adresse, achja…

Diese Diashow benötigt JavaScript.