Post für den Weihnachtsmann

img_6994

Heute gab es eine ganz besondere Stunde in der Unterwasserklasse. Die Kinder haben Wunschzettel an den Weihnachtsmann geschrieben und auch gestaltet. Diese wurden dann in einen großen Umschlag gesteckt und werden direkt zur Weihnachtspostfiliale nach Himmelpfort geschickt:

https://www.deutschepost.de/de/w/weihnachtspost/weihnachtsmann-christkind.html

Eine wunderbare Möglichkeit, die Kids zum freien Schreiben anzuregen. Neben den Wünschen für das jeweilige Kind, haben wir aber auch überlegt, was man sich noch wünschen kann. Es kamen viele schöne Ideen dabei heraus:

  • Frieden
  • Umweltschutz
  • Schnee 😉
  • Glück für alle Menschen …

Bei einigen Wünschen musste ich mit der Schreibung doch noch mithelfen, da u.a. viele englische Wörter dabei waren. 😉 Manche haben wir aber einfach so stehen gelassen, weil es zum einen ein bisschen niedlich aussah, zum anderen auch noch etwas zu kompliziert war.

Den Wunschzettel habe ich in zwei Varianten angeboten: Einmal mit Rand zum Ausmalen und einmal nur mit Schreibzeilen, wenn das Kind alleine gestalten wollte. Im Nachhinein habe ich noch die Schreibhäuser eingefügt, da es doch noch sehr schwierig für viele ist, auf die richtige Zeile zu schreiben.

Der Link dazu findet sich unten, wenn jemand noch eine Vorlage braucht und an den Weihnachtsmann mit seiner Klasse schreiben möchte. 🙂

https://drive.google.com/file/d/170a62wUjd99UiGlnR4dLirosRozl6Vok/view?usp=sharing

Lernstandsanalyse Klasse 1

img_6482

Die ersten Elterngespräche stehen an. Dafür habe ich einen  einfachen Lernstandsanalysebogen für Deutsch und Mathe entwickelt. Diesen hätte ich gerne schon zu Beginn des Schuljahres zum ersten Mal eingesetzt… Naja, manchmal kommen die Ideen eben erst später. 😉

Letzte Woche haben wir diesen schon mit den ersten Kids durchgeführt und es war ganz interessant zu sehen, wie dieser bearbeitet wird. Wir machen uns noch kleine Notizen und können es dann mit den Eltern auswerten.

Vielleicht kann der ein oder andere ihn ja auch gebrauchen oder als Anregung für einen eigenen Bogen nutzen.

https://drive.google.com/file/d/1MUePMLTdl1rZRtzVxhlVxehMXuoMSyNh/view?usp=sharing

https://drive.google.com/file/d/1F5pGEYxJ8_Wf73_RpU01ohcP1RH7fNgC/view?usp=sharing

 

Leseteppiche

img_5266
Immer wieder bin ich im Internet auf Leseteppiche gestoßen. Nach ein paar Recherchen habe ich mich dazu entschlossen, diese auch in meine Deutschstunden zu integrieren. Ich habe begonnen meine eigenen Leseteppiche zu erstellen und zu diesen einmal in der Woche eine Stunde anzubieten. Die Teppiche bauen aufeinander auf und richten sich nach der Reihenfolge der Buchstabeneinführung in meiner Klasse. Bisher sind das folgende Laute: M, A, L, O, I. Da wir in der nächsten Woche Erntedankprojektwoche haben, werde ich parallel dazu das E einführen, wegen dem Anfangsbuchstaben, normalerweise hätte ich mit einem Konsonanten weitergemacht.

Aufbau der Stunde:
Die Schüler arbeiten mit einem Partner. Jedes Kind bekommt seinen eigenen Leseteppich. Dann suchen sie sich einen Platz innerhalb oder außerhalb des Klassenraumes. Sie lesen sich die Laute, Silben, Wörter gegenseitig vor. Im Anschluss lesen sie noch einmal leise und malen alle Felder an, die sie schon lesen konnten. Danach kommt das Blatt in die Postmappe und wird zuhause mit den Eltern noch einmal gelesen.

Kinder, die noch Schwierigkeiten haben mit einem Partner zu arbeiten oder dem selbstständigen Erlesen arbeiten mit mir in einer Kleingruppe. Das hat bisher super geklappt.

Der Link bringt euch direkt zu meinen Leseteppichen.

https://drive.google.com/file/d/1DPVr7lBv9vcrOoLYQ0ZhvBqRY8BgAlT2/view?usp=sharing

 

Anlauttabelle

img_4982

In diesem Schuljahr arbeite ich „nur“ mit dem Tinto Buchstabenordner als Lehrwerk zum Erlernen der Laute. Ansonsten habe ich die Geburtstagsstationen, das ABC Heft (unliniertes A5 Heft zum jeweiligen Gestalten einer Seite zum Buchstaben/Laut) und zum Abschluss gibt es immer einen Buchstabentest. Da Tinto sonst keine große Rolle in meinem Unterricht spielt, habe ich beschlossen mit dem Worksheet Crafter eine eigene Anlauttabelle zu erstellen und nicht das Buchstabenhaus zu verwenden. Ich habe eine bunte Tabelle für das Zeigen und Aufhängen – und eine schwarz-weiße Tabelle zum Gestalten für die Kinder erstellt. Beide möchte ich heute hochladen. Ich habe sie leicht für den Blog verändert, wegen Begriffe und Bilderrechte und nun kann sie gerne benutzt werden. 🙂

Mit meinen Kids habe ich sie in der letzten Woche eingeführt, kleine Suchspiele gemacht und im Anschluss haben sie mithilfe der Tabelle schon selbst versucht, Wörter zu schreiben. Ich finde diese Arbeit neben dem Buchstabenlehrgang sehr hilfreich und sie gibt den Schülern die Möglichkeit sich im Schreiben von Wörtern auzuprobieren, auch wenn sie noch nicht alle Buchstaben kennen.

https://drive.google.com/file/d/1gjqrvZcz1G204vrF7bXdstvKm6Y6SMMp/view?usp=sharing

img_4981-1

Buchstabengeburtstag – Schilder für die Stationen

10c70a50-094d-4304-adef-53261c02a04b

Die Vorbereitungen für das neue Schuljahr laufen in Hochtouren. Seit letzten Mittwoch hat das Schuljahr für Berliner Lehrer mit der Vorbereitungswoche begonnen. Ich habe die meisten Materialien sortiert und in meine neue Schule gebracht. Der Klassenraum nimmt langsam Form an. Ich werde noch darüber schreiben. Heute aber gibt es neues Material zum Herunterladen.

Ich habe neue Buchstabenschilder und auch neue Stationen für den Buchstabengeburtstag erstellt, passend in die Tischbilderrahmen des blau-gelben Möbelhauses. Man kann sie aber auch so benutzen, an Fenster, Wände etc anbringen.

Da ich mich nun doch wieder für einen Lernweg in Deutsch entschieden habe, werden die Stationen auch Teil von diesem sein. Für jeden bearbeiteten Laut/Buchstaben bekommen die Kids ihre Sticker auf dem Lernweg und können sich so Richtung Ziellinie nach oben arbeiten. Der neue Lernweg ist noch nicht ganz fertig, deswegen gibt es auch erst in einem späteren Blogeintrag noch ein paar Infos und Bilder zu diesem. 🙂

https://drive.google.com/file/d/1xWQxHzbm0IwON8iuOag6bQY3FUoP39Bm/view?usp=sharing

0853ee30-3270-4d9f-b80a-4232f344b150.jpg

 

Ferienzeit und ein paar Gedanken

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die Ferien sind dann doch relativ schnell gekommen. Die Wochen vorher habe ich neben Zeugnisse schreiben und viel Klassenübergabeorganisation auch meine Materialien zusammengepackt und war dann doch etwas erschrocken, wie viel sich angesammelt hat. Einiges habe ich in der Schule zurück gelassen, aber trotzdem sind es dann um die 10 Umzugkartons geworden. Einen Teil habe ich erstmal zuhause in den Keller gepackt, ein Teil befindet sich noch im Keller meiner alten Schule. Ich werde mich dann auch nochmal an die Kartons setzen und gezielt (aus)sortieren. Da ich im neuen Schuljahr eine erste Klasse übernehmen werde, werden viele Materialien wohl erstmal nicht mehr benötigt.

 

Ich kann mir nach so langer Zeit gar nicht mehr vorstellen, nur eine Jahrgangsstufe zu unterrichten. Grins, aber ich bin schon sehr neugierig und freue mich! Im Großen und Ganzen denke ich, dass es um einiges einfacher werden wird. Nun kann ich innerhalb eines Jahrgangs gezielt differenzieren und werde wohl auch nicht mehr so oft das Gefühl haben, nicht jedem Kind gerecht werden zu können.

JÜL in meiner Neuköllner Brennpunktschule war nicht immer einfach umzusetzen, da es an Stunden und Personal gemangelt hat. Oftmals war ich alleine mit meiner Monsterklasse 1-3. Doppelsteckungen gab es viel zu wenige und wurden dann noch wegen Krankheit und Vertretung zu oft aufgelöst. Außerdem hat der Klassenlehrer immer nur ein Hauptfach unterrichten dürfen, weswegen der vorfachliche Unterricht gar nicht so richtig als Einheit betrachtet werden konnte. Fächerübergreifendes Arbeiten war kaum möglich, da ich auch kaum in den anderen Stunden doppelgesteckt war und gemeinsame Zeit für Absprachen zu finden ohne noch mehr Überstunden, kaum möglich war. Erst nach mehrmaligen Bitten und Mitumbauen des Stundenplans konnte ich zumindest zusammen mit der Quereinsteigerin für ein paar Stunden mit in ihren Mathematikunterricht und sie (falls die Doppelsteckung nicht ausfiel) unterstützen.

Es ist noch viel Arbeit und Umdenken nötig, um Schulen und Lehrer an Berliner Brennpunktschulen ausreichend zu unterstützen! Ich hoffe, dass sich in den nächsten Monaten und Jahren hier noch einiges tut, damit auch alle Kinder die nötige Unterstützung und Hilfen bekommen können.

Jetzt bin ich auf mein neues Abenteuer gespannt. Meine neue Schule ist in Berlin Friedrichshain. Die Schule ist noch im Aufbau und es gibt im neuen Schuljahr „nur“ die Jahrgangsstufen 1, 2 und 3. Am Elternabend habe ich schon viele meiner künftigen Erstklasseltern getroffen, sehr sympatisch und nett! 🙂

Nun bin ich noch immer auf de Suche nach einem Namen für die Klasse. Die Monsterklasse bleibt in Neukölln. Ich möchte gerne mit einem neuen Motto starten. Zunächst hatte ich „Superhelden Klasse“ im Kopf. Während meiner USA Reise war ich wieder schulshoppen, u.a. bei Lakeshore Learning (https://www.lakeshorelearning.com/)  und da gab es viele Ideen zum Thema Ocean. Da kam mir noch „Unterwasserklasse/Meerklasse/Ozeanklasse“ in den Sinn. Naja und dann habe ich überlegt, was sonst noch passen würde. Das Thema Umwelt, Natur liegt mir sehr am Herzen. Vielleicht kann man auch das beim Namen der Klasse überlegen… Haha, wahrscheinlich mache ich mir wieder zu viele Gedanken! Jedenfalls habe ich mich noch nicht entschieden… 😉

img_4191

Erster Versuch eines neuen Türschilds für die Klasse.

a6e8fcf8-191a-4774-b92d-bcf5c3da081c

Meine Schuleinkäufe in den USA

Deutsch Test Klasse 1

Gestern habe ich mich hingesetzt und eine Klassenarbeit für meine Drittklässler konzipiert. Inhaltlich geht es um Leseverstehen, Verben, Verdopplung und Auslautverhärtung, eingebettet in das Thema Winter.

Es ist wirklich großartig mit dem Worksheet Crafter arbeiten zu können, allerdings hat er doch noch viele kleinere Schwachstellen, die Zeit und Geduld kosten. Uff, das Verschieben von Zeilen, Schreibfeldern etc. ist sehr ungenau und fisselig. Gerne hängt er sich auch einmal auf. Die Schriftgröße der Linien für Klasse 3 konnte ich nicht verändern, sie ist mit 33 festgesetzt. Naja und zum Schluss wollte ich die tollen Bewertungssmilys in eine Tabelle einfügen, die lassen sich aber nicht exakt setzen und ich konnte sie so nicht in eine kleine Tabelle einbauen.

Trotzdem möchte ich die Arbeit mit euch teilen, als Anregung, Idee oder zum direkten Einsatz für eure Klasse. Falls die ein oder andere Lücke noch zu groß oder zu klein ist…, an mir lag es nicht ;).

https://drive.google.com/file/d/122BoH-k09pGqxGVQJVlJMG0k7dXqO3JL/view?usp=sharing

Herbst Arbeitsblatt für Klasse 2 und 3

IMG_6837

Ich habe mein Arbeitsblatt zum Thema Herbst noch einmal überarbeitet und werde dieses meinen Zweit- und Drittklässlern für die morgige Deutschstunde auf den Tisch legen. Für die Drittklässler ist es eine Wiederholung, für die Zweitklässler der aktuell Lernstoff. Vielleicht kann der ein oder andere das Blatt ja auch gebrauchen…

https://docs.google.com/document/d/15xPSxzWqjSywI6ZtBNy_yDdNwVuXB2VbA9YUiQJPp0Q/edit?usp=sharing