Once a year – LAPBOOK im Englischunterricht

The same procedure as every year… 😉 Jedes Jahr dürfen meine Englischkids ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ein Lapbook erstellen. Es ist Teil ihres Lernweges und wird schon immer sehnlichst erwartet.

Auch in diesem Jahr haben die 5. Klässler das Thema „Around the house“, die 6. Klässler setzen sich mit „Celebrations“auseinander (basierend auf den Stoffverteilungsplan von Camden Market, mit welchem wir an unserer Schule arbeiten). Beide Themen eigenen sich wirklich toll zum Erstellen eines Lapbooks, weswegen ich nun schon im 3. Jahr auf diese zurückgreife. Eigentlich bin ich kein Fan von immer wiederkehrenden Projekten, aber durch die vielen anderen Aufgaben, Dinge, die man neben dem Unterrichten noch irgendwie erledigen muss und meiner Klassenführung einer 1-3 ist es schon hilfreich auf ein schon vorbereitetes Projekt zurückzugreifen (anpassen an die jeweiligen Kids muss iich es ja trotzdem noch). Außerdem finden die Kids die Themen toll und haben Freude daran.

Das Arbeiten an den Lapbooks dauert insgesamt 3-4 Wochen (auch abh. von der jeweiligen Klasse und den äußeren Faktoren wie Schulausflügen, Feiertagen, Fahrradprüfungen etc).

Es gibt immer eine gemeinsame Einführung in das Thema. Die Schüler bekommen ein Arbeitsblatt an die Hand, auf dem alle Aufgaben, Hinweise etc. stehen. Weiterhin stelle ich ihnen Vorlagen für ihr Lapbook zusammen, lasse sie aber auch selbst während der Computerstunde im Internet nach diesen suchen und ausdrucken
Vielen Dank and das Zaubereinmaleins:
https://www.zaubereinmaleins.de/index.php
Gerne können sie auch eigene erstellen.

In jedem Lapbook muss mindestens ein Lernspiel sein, dass dann bei der Präsentation in Kleingruppen mit den Zuhörern gespielt wird. Die meisten Kids entscheiden sich für ein Memory. In diesem Jahr haben aber auch viele Kids ein Suchsel online erstellt. Materialien können immer laminiert werden (insofern die Schule Folien hat;) ) und sind somit mehrmals verwendbar und eine bleibende Erinnerung.

Gestern und heute haben die Kids ihre Lapbooks in anderen Klassen präsentieren dürfen. Die Lehrerin und auch die Schüler der anderen beiden Klassen waren durchweg begeistert und meine Schüler sehr sehr stolz. Ich habe so viele positive Meinungen gehört. Die Zuhörer haben nach der Präsentation sehr gewissenhaft einen Feedback Bogen (den füge ich bei) ausgefüllt und durften Punkte vergeben. Die Lapbook Kids haben voller Freude ihre Arbeiten präsentiert. Die Lernatmosphäre war wirklich toll, was nicht immer so selbstverständlich ist, da wir Schüler mit wirklich sehr unterschiedlichen Lernvoraussetzungen haben.

Nächste Woche dürfen die Kids noch innerhalb der eigenen Klasse präsentieren und dann auch noch einen Reflektionsbogen zu ihrem eigenen Lapbook ausfüllen. Ich bin gespannt… 🙂

https://docs.google.com/document/d/1McgHXgoBgIKGoB3Gh-aajc46JyOEJ6qzmpztrA9qilc/edit?usp=sharing

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s